Technische Daten

Eckdaten

  • Monoposto auf Gitterrohrahmen
  • Mittelmotor mit Heckantrieb
  • Abmaße: L: 2884 mm / B: 1435 mm / H: 1078 mm
  • Gesamtmasse: 165 kg
  • Leistung: 76 PS (56 kW)
  • Beschleunigung von 0 – 100 km/h: 3,6 s
  • Höchstgeschwindigkeit: 116 km/h (durch Getriebe begrenzt)
  • Maximale Querbeschleunigung: 1,8 g

Body and Frame

  • Rahmen
    • Gitterrohrrahmen (Space-Frame-Bauweise) aus S355
    • optimiertes Steifigkeits-Gewichtsverhältnis
    • integrierter, versteifender Unterboden aus S355
    • gute Ergonomie für optimale Fahrzeugkontrolle
    • Wartungsfreundlichkeit durch gute Zugänglichkeit zu allen Komponenten
    • abnehmbarer Heckrahmen für schnelle Motordemontage
    • energieabsorbierende Crashbox aus Aluminiumwaben
  • Karosserie
    • handlaminierte Carbon-Karosserie
    • strömungsoptimierte Form
    • schnelle, werkzeuglose Demontage
  • Pedalerie
    • geschweißte Aluminium Blech-Biege-Konstruktion
    • Gas- und Brempedal getrennt voneinander positionierbar
  • Lenkrad
    • handlaminiert aus Carbon-Sandwichstruktur
    • ergonomisch optimierte Form und Schaltwippen
    • Platzierung aller Bedienelemente für den Fahrer gut erreichbar auf dem Lenkrad
  • Sitz
    • gewichtsoptimierter Sitz aus Polyurethanschaum
    • individuell an den Fahrer angepasst

Suspension

  • Radaufhängung
    • antiparallele Doppeldreiecksquerlenker aus Carbonrohr mit Aluminium- und Stahlinserts verklebt
    • Öhlins TTX 25 MkII FSAE Dämpfer, Druck- und Zugstufe getrennt voneinander in High- und Low-Speed einstellbar
    • Vorderachse: Pullrodanbindung
    • Hinterachse: Pushrodanbindung
    • Stabilisatoren an beiden Achsen
  • Felgen/ Reifen
    • 10″ Hybridfelgen aus gefrästem Aluminiumstern mit handlaminiertem Carbonbett verklebt
    • Bereifung Vorderachse: Hoosier Racing Slicks 18-6 x 10″
    • Bereifung Hinterachse: Hoosier Racing Slicks 18-7.5 x 10″
  • Bremssystem
    • vier außenliegende Stahlbremsscheiben, schwimmend gelagert
    • AP Racing Bremssättel
    • Carbonflex Bremsleitungen
  • Lenkung
    • kompaktes, selbst entwickeltes Zahnstangenlenkgetriebe

Motor & Antriebsstrang

  • Grundmotor
    • Aprilia SXV 550 V2-Motor
    • Zylinderwinkel: 77°
    • Bohrung: 80 mm
    • Hub: 55 mm
    • Hubraum: 553 ccm
    • Verdichtungsverhältnis: 16,1:1
    • Leistung: 76 PS (56 kW)
    • Drehmoment: 56 Nm
    • Kraftstoff: E85
  • Verbrennnug und Applikation
    • überarbeitete Ein- und Auslasskanäle
    • eigenentwickeltes Brennraumdesign
    • DTAfast S80 Pro Motorsteuerung
    • Launch Control
  • Kurbeltrieb
    • eigenentwickelte Aluminium-Schmiedekolben
    • gewichts- und festigkeitsoptimierter Kurbeltrieb
  • Ansaugung und Abgassystem
    • Hybrid-Airbox aus handlaminierter Carbon-Sandwichstruktur und lasergesintertem Polyamid
    • variable Ansaugrohrlängen
    • eigengefertigte Titan-Abgasanlage
  • Kühl- und Ölsystem
    • Wasserkühlung
    • elektrische Wasserpumpe, temperaturgeregelt
    • lasergesinterte Aluminium-Wasserkästen
    • Trockensumpfschmierung
    • Öl-Wasser-Wärmetauscher
  • Antriebsstrang
    • eigenentwickelter Kupplungskorb
    • sequentielles 3-Gang-Getriebe, klauengeschaltet
    • elektrischer Schaltaktuator
    • Zündunterbrechung und Zwischengas für Schaltvorgänge ohne Kupplungsbetätigung
    • Klauenkupplung
    • eigenentwickeltes Differential auf Basis des Drexler FSAE Lamellensperrdifferentials
    • Kegelradgetriebe mit variabler Endübersetzung
    • Carbon-Antriebswellen
  • Besonderheiten
    • selektive Zylinderabschaltung
    • Vorkammerzündung
    • Reibleistungsoptimierung durch div. Beschichtungen

Electronics

  • Steuergeräte
    • zwei eigenentwickelte und -bestückte Steuergeräte: Main Control Unit (MCU) und Steering Wheel Unit (SWU)
    • Einsatz von High-Side-Switches
  • Kommunikation
    • Kommunikation von MCU, SWU und ECU per CAN-Bus
    • Live-Telemetrie via Bluetooth
    • intelligentes Fahrerinformationssystem
  • Datalogging
    • GPS-Datalogger per CAN-Bus mit den Steuergeräten verbunden
    • frei konfigurierbare analoge Eingänge für Federwegsensoren, Lenkwinkelsensoren, Reifendrucksensoren, Reifentemperatursensoren, etc.

Aerodynamics

  • hergestellt in leichter Sandwich-Bauweise
  • Frontflügel bestehend aus drei Elementen
  • Unterboden mit Venturi-Effekt
  • Heckflügel bestehend aus drei Elementen